Ethereum Classic

Aus Kryptowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ethereum Classic
Logo von Ethereum Classic
Logo von Ethereum Classic
Erstveröffentlichung 30. Juli 2015
Repository {{#property:P1324}}
Entwicklungsstatus Aktiv
Geschrieben in C++, Go, Rust, Scala
Operating system Clients erhältlich für Linux, Windows, macOS, POSIX, Raspbian
Type Decentralized computing
License Multiple open-source licenses
Website ethereumclassic.github.io

Ethereum Classic entstand aus Unstimmigkeiten mit der Ethereum Stiftung bezüglich dem "The DAO" Hard-Fork. Im Kern bietet es 1:1 die selbe Funktionalität wie Ethereum. Hinter dem Fork standen Mitglieder der Ethereum-Community, die sich gemeinsam und aus philosophischen Gründen gegen einen Hard-Fork aussprachen. Nutzer, die ETH besaßen, bevor der Hard-Fork stattfand (mit dem Block 1.900.000), erhielten die selbe Anzahl ETH wie nach dem Fork.

Ethereum Classic entstand am 25. Oktober 2016, da zu diesem Datum die Anpassungen an der virtuellen Maschine von Ethereum (EVM) abgeschlossen wurden. Ziel war offiziell eine "vernünftigere Verteilung von Zahlungen für ressourcenintensive Berechnungen". Dadurch sollten auch die Angriffe gegen ETH und ETC ein Ende finden. Der nächste Hard-Fork ist geplant für Ende 2017, mit dem Ziel die Geldpolitik ähnlich Bitcoin zu ändern, damit nicht mehr unbegrenzt Emissionen gehandelt werden können.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Mai 2016 war es dem Wagniskapital-Konglomerat The DAO möglich 168 Millionen US-Dollar durch auf Ethereum basierenden smart contracts einzusammeln. Die eigentliche Intention war diese erneut in intelligente Verträge zu investieren.[1] Zufälligerweise erschien im selben Monat eine Studie, wie man durch Sicherheitslücken innerhalb von "The DAO" Ether stehlen könnte.[2] Juni 2016 fand dann genau dies statt: 3,6 Millionen "Ether" (Wert ca. 50 Millionen US-Dollar) wurden den Konten von "The DAO" entwendet und ohne Zustimmung der Besitzer auf anderen gebunkert. Mitglieder von "The DAO" und der Ethereum-Community diskutierten anschließend darüber, welche Maßnahmen man nun, wenn überhaupt, ergreifen solle. Es wurde abgestimmt und im Juli 2016 entschied man sich für einen Hard-Fork. Die gestohlenen "Ether" sollten dann in einem neuen "smart contract" gespeichert werden, um die eigentlichen Besitzer zu entschädigen.[3]

Ethereum Classic wurde auch geboren, weil die eigentliche Gemeinschaft aus Gründen der "Vollständigkeit" keinen Hard-Fork wollte: das Prinzip der unveränderlichen Blockchain dürfe nicht angetastet werden.[4]

Viele Kritiker von Ethereum Classic werten die Währung als Betrug[5][6] und diese sei Diebstahl geistigen Eigentums.[7] Ethereum Classic konnte trotzdem einige Nutzer von Ethereum halten und hat auch außerhalb der Krypto-Community Fans gewonnen, die Forks aus ideologischen Gründen ablehnen. Das Projekt wird nicht offiziell von der Ethereum-Stiftung unterstützt.[8]

Am 29. Juni 2017 wurde auf dem Twitter-Account zu Ethereum Classic eine Erklärung veröffentlicht, dass die Website zum klassischen "Ether" kompromittiert sei.[9] Threatpost, eine IT-Security-Nachrichten-Website, publizierte später, dass diese Manipulation durch einen Social Engineering-Hackangriff gegen Webseiten von CEW und dessen Domain-Registrar 1@1 stattgefunden habe.[10] Diese Verlautbarung wurde hinterher von Ethereum Classic durch Twitter bestätigt. [11] Das Team von Ethereum Classic beauftragte daraufhin Cloudflare, Warnungen auf den betroffenen Webseiten zu veröffentlichen, die Besucher darauf hinweisen, dass Phishing-Angriffe drohen. [12][13]

Meilensteine[Bearbeiten]

Veröffentlichungsdatum Code-Name Meilensteine & Hard-Forks
30. Juli 2015 "Frontier" Veröffentlichung des Genesis-Blocks zu Ethereum.[14]
14. März 2016 "Homestead" Die zweite Veröffentlichung der Hauptversion von Ethereum Classic, die EIP-2, EIP-7 und EIP-8 einführte.[15]
25. Oktober 2016 "GasReprice" Um DDoS-Angriffe abzuwehren fand eine Umstrukturierung der Auszahlung von gas statt, die die Netzwerke von Ethereum und Ethereum Classic gleichermaßen beeinflusste. Einführung ECIP-1050.[16]
14. Januar 2017 "Die Hard" Verzögerung des Anstiegs der Schwierigkeit, die eigentlich dazu gedacht war das Netzwerk vom Hardware-Mining auf Software-Mining umzustellen. Implementierung des Schutzes zur Replizierung von Transaktionen zwischen Ethereum und Ethereum Classic. Einführung ECIP-1010 und EIP-155.[17]
TBD "Änderung der Auszahlungs-Politik" Unbegrenzte Tokens sollen abgeschafft und begrenzt werden, ähnlich wie bei Bitcoin. Geplant ist eine Begrenzung auf 210 Millionen.[18]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "The Biggest Crowdfunding Project Ever Was Supposed to Create Manager-free Companies. But It's a Mess". WIRED (in English). Retrieved 2017-07-12. 
  2. Popper, Nathaniel (2016-05-27). "Paper Points Up Flaws in Venture Fund Based on Virtual Money". The New York Times (in English). ISSN 0362-4331. Retrieved 2017-07-12. 
  3. The DAO, The Hack, The Soft Fork and The Hard Fork.
  4. Aaron van Wirdum: Rejecting Today’s Hard Fork, the Ethereum Classic Project Continues on the Original Chain: Here's Why.
  5. David Seaman: "Ethereum Classic," Another Bitcoin Scam. Huffington Post.
  6. BTC-e calls Ethereum Classic 'scam'. Coinfox.
  7. Jeffrey Berns: Should the Ethereum Foundation Take IP Action Against Ethereum Classic?. BernsWeiss LLP.
  8. Joseph Young: Vitalik Buterin Won’t Support ETC If It Takes Over ETH. CoinTelegraph.
  9. Ethereum Classic: *Warning* We have reason to believe https://ClassicEtherWallet.com  has been hijacked. Do not use!!. 29. Juni 2017.
  10. "Classic Ether Wallet Compromised via Social Engineering". Threatpost | The first stop for security news (in English). 2017-07-03. Retrieved 2017-07-10. 
  11. Ethereum Classic: A hacker called domain registry and impersonated the owner of Classic Ether Wallet to hijack the site. Please use https://myetherwallet.com. 29. Juni 2017.
  12. "Classic Ether Wallet Falls Victim to a Social Engineering Hacker - CryptoCoinsNews". CryptoCoinsNews (in English). 2017-07-01. Retrieved 2017-07-10. 
  13. "Cloudflare". Wikipedia (in English). 2017-07-06. 
  14. Ethereum Launches. 30. Juli 2015.
  15. Homestead Release. 29. Februar 2016.
  16. Gas Reprice Hard Fork on ETC block 2500000 (October 25) | Ethereum Classic (en)
  17. ETC Weekly Newsletter : Protocol Update Successful! | Ethereum Classic (en)
  18. "Ethereum Classic Forges New Path; Revamped Monetary Policy Could Be Next". NASDAQ.com (in English). 2016-12-13. Retrieved 2017-04-27. 

Externe Links[Bearbeiten]


Spenden-Adressen:
Bitcoin Icon BTC: 1EoecgUZnAjamUYaKstqwbremQqbucTaoZ
Ethereum Icon ETH: 0x0D2Ab63dfe70a7fA12f9d66eCfEA9dDc8F5173A8
XEM Icon XEM: NBZPMU-XES6ST-ITEBR3-IHAPTR-APGI3Y-RAAMHV-VZFJ
Verge Icon XVG: DGYmzxoe3ryK6MnsR13GqR9r1NThpxPcKs