Kryptographisches Primitiv

Aus Kryptowiki - Die freie Enzyklopädie der Kryptowährungen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein kryptographisches Primitiv ist in der Kryptographie ein einfacher Baustein, der in Beweisen verwendet wird. Die Primitive werden dabei vorausgesetzt, um darauf aufbauend Eigenschaften von komplexeren kryptographischen Systemen zu beweisen oder zu widerlegen.

Kryptographische Primitive sind beispielsweise Blockchiffren, kryptographisch sichere Hashfunktionen, Stromchiffren und kryptographisch sichere Zufallsgeneratoren.

Durch Sicherheitsreduktionen kann man im Einzelfall beweisen, dass ein kryptographisches System/Verfahren, welches aus diesen kryptographischen Primitiven aufgebaut ist, genau dann „sicher“ ist, wenn die zu Grunde liegenden Primitive sicher sind.

In einer zweiten Bedeutung bezeichnet kryptographisches Primitiv eine elementare Rechenoperation, aus welchen ein Verfahren wie beispielsweise eine Blockchiffre aufgebaut wird. Ein solches Primitiv kann z. B. die bitweise XOR-Verknüpfung zweier Datenwörter sein, oder die Rotation eines Datenwortes um eine bestimmte Zahl von Bitpositionen.


Spenden-Adressen:
Bitcoin Icon BTC: 1EoecgUZnAjamUYaKstqwbremQqbucTaoZ
Ethereum Icon ETH: 0x0D2Ab63dfe70a7fA12f9d66eCfEA9dDc8F5173A8
XEM Icon XEM: NBZPMU-XES6ST-ITEBR3-IHAPTR-APGI3Y-RAAMHV-VZFJ
Verge Icon XVG: DGYmzxoe3ryK6MnsR13GqR9r1NThpxPcKs